Die starke Seite der Kartoffel

Hersteller Schümann zeigt auf der BioFach 2013

nachhaltige Kartonage-Verschlussmittel

Der Erfolg von Bioprodukten steht und fällt mit ihrer Glaubwürdigkeit gegenüber den Endkunden. Wer in diesem Markt bestehen will, muss daher auch die Verpackung seines Naturproduktes unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit auswählen. Als besonders nachhaltige Lösung zum Verschluss von Kartonagen bewähren sich hier die Nassklebestreifen von Schümann. Sie bestehen aus Papier und Kartoffelstärke und sind die ideale Symbiose von Ökologie und Sicherheit.

Stadtallendorf, Dezember 2012. – Ob Bio-Lebensmittel, Natur-Kosmetik oder Heilmittel – wenn es um die Verpackung ihrer Produkte geht, müssen Hersteller, Distributoren und Händler zwei Aspekte im Auge behalten: Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Viele Anbieter von Bioprodukten verwenden deshalb zum Verschluss ihrer Kartonagen die unverstärkten Nassklebestreifen von Schümann. Dieses traditionelle Verschlussmittel besteht ausnahmslos aus nachwachsenden Rohstoffen und ergibt in Kombination mit den Kartonagen eine vorbildliche Öko-Bilanz.

Einfach umweltfreundlich

Der Naturleim der Nassklebestreifen von Schümann wird aus Kartoffelstärke gewonnen und das Holz für die Herstellung der Kraftpapiere kommt aus nachhaltig geführten EU-Forstwirtschaften, die nach dem PEFC-Standard (Program for the Endorsement of Forest Certification) zertifiziert sind. Wie das Unternehmen auf seinem BioFach-Stand 281 in Halle 6 zeigen wird, ist auch die praktische Anwendung ein ebenso einfacher wie umweltfreundlicher Akt: Das Aufkleben der Papierstreifen auf die Kartonagen erfolgt völlig ohne Chemikalien nur durch sparsames Befeuchten mit Wasser. Auch wenn die Streifen auf Kundenwunsch mit Logos oder Produkthinweisen bedruckt werden, setzt das Unternehmen dafür nur wasserlösliche Farben ein. Entsorgen und recyceln lassen sich die Papierstreifen gemeinsam mit den verbrauchten Kartonagen.

Derzeit bietet der Markt kein vergleichbares Verschlussmittel, das von seiner Herstellung über seine Verarbeitung bis hin zu seiner problemlosen Entsorgung so konsequent den Nachhaltigkeitsanforderungen entspricht – und zugleich so wirtschaftlich ist. Für viele Hersteller und Distributoren von Bio- und Natur-Produkten ist es außerdem ein willkommener Zusatzeffekt, dass die Nassklebestreifen die Manipulationssicherheit der Verpackung erhöhen. Da sich nämlich ihr natürlicher Leim schon wenige Sekunden nach dem Auflegen fest mit der Oberfläche der Kartonage verbindet, ist ein spurenloses Öffnen nahezu unmöglich. Damit erfüllen die Nassklebestreifen von Schümann ein weiteres wichtiges Kriterium für das Verpacken von Medikamenten, Kosmetika sowie Lebens- und Heilmitteln – die Manipulationssicherheit! Die Möglichkeit, die Nassklebestreifen mit Sicherheits- und Qualitätshinweisen oder Identcodes zu bedrucken, erweist sich als zusätzliches Plus.

Strenge Kriterien

Wer seine Produkte auf der BioFach in Nürnberg (13. bis 16.2.2013) präsentieren möchte, muss sich zuvor strengen Auswahlkriterien stellen. Auch Hersteller Schümann muss jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Nachweise für die Nachhaltigkeit seiner Nassklebestreifen vorlegen, um auf der Weltleitmesse für Bio-Produkte ausstellen zu dürfen. Dazu gehört nicht nur die Bestätigung, dass die Verschlussmittel alle gesetzlichen Anforderungen erfüllen, sondern auch die Zusicherung, dass ihre Inhaltsstoffe keine umweltschädlichen Materialien enthalten. Dass die präsentierten Verpackungsmittel aus nachwachsenden Rohstoffen bestehen, gehört ebenfalls zu den Auswahlkriterien. Übrigens: Als weithin sichtbares Zeichen für die Nachhaltigkeit seiner Nassklebestreifen wirbt Schümann auf seinem BioFach-Messestand in Halle 6 mit einer überdimensionalen, aufgegabelten Kartoffel.

 

Nach oben